«CORONA-LOGIK? NEIN, ANGST, ZWANG, ERNIEDRIGUNG UND VERSKLAVUNG»

8,557
Published on Dezember 30, 2021 by

Viele Menschen können mittlerweile keine Logik und Vernunft mehr in den Corona-Massnahmen erkennen. Die gibt es auch nicht und sie wären auch nicht gewollt. Es geht um mehr, viel mehr…

LINK für ABO unseres NEWSLETTERS: https://caimi-health.ch/newsletter-2/​

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch​

oder unseren Youtube-Kanal: http://www.caimi-report.ch

und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport​

LINK ZU UNSEREM SHOP NEU MIT DER ORIGINAL-T-SHIRT DES CAIMI-REPORTS: https://barth-offsetdruck-ag.sumup.link/?sortField=name&sortDirection=asc&categorySlug=free-switzerland

Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMU’s.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich

CAIMI HEALTH CONSULTING AG

Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel

Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A

Category

Leave a Reply to Invino Veritas Cancel Reply

Your email address will not be published.

17 Kommentare

  • Invino Veritas 5 Monaten ago

    Die Thukydides-Falle

    Liebe Leute, ich werde nicht müde dasselbe immer und immer wieder zu wiederholen. Die Wenigsten dürften es gemerkt haben, aber wir befinden uns im Krieg mit China! Nicht China gegen uns, sondern wir gegen China. Wir müssen die Corona-Plandemie als ein geopolitisches und geostrategisches Projekt der USA, Israels und des Westens betrachten. Es geht nicht um Gesundheit, schon gar nicht um Demokratie, Menschenrechte, Freiheit, es geht auch nicht um Klima- oder Umweltschutz, sondern es geht um Herrschaft, Macht, um Bodenschätze und Rohstoffreserven.
    Hinter großen Erzählungen verbergen sich immer vielschichtige Interessen. Im Fokus der Begehrlichkeiten und Rivalitäten stehen immer die Erweiterungen der Absatzmärkte, Anleihen und Minenkonzessionen, welche sich Kaufleute, Banker und Industrielle auf der ganzen Welt sich gegenseitig streitig machen und es geht darum, mit permanenten Kriegen den Geldfluß in Gang zu halten. Hierfür muss der Gegner mithilfe von Propaganda und Legendenbildungen dämonisiert werden. Diese Aufgabe übernimmt eine teils käufliche, teils kritiklose Presse; sie verschleiert erfolgreich diese Kämpfe als Interventionen im Sinne von Demokratie, Freiheit und Menschenrechte.

    China ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht, welche die USA und den Rest der Welt rechts überholt hat. Im Weiteren hat China in den vergangenen 30 Jahren am Großprojekt „Die Neue Seidenstrasse“ – auch „The Belt and Road Initiative“ genannt – gebaut, über welche die in China produzierten Güter nach Europa und andere Orte transportiert werden sollen. Dieses Projekt gefährdet die Herrschaft der global tätigen US-Konzerne. Ferner ist einer der letzten Erzfeinde Israels, nämlich der Iran mit China eine enge Kooperation eingegangen, ein Affront und ein harter Schlag ins Gesicht der Zionisten. Diese Liaison steht im klaren Kontrast zu Israels Plänen, zusammen mit den USA eine neue Ordnung im Nahen und Mittleren Osten zu schaffen, natürlich zu Ungunsten der Araber und der Palästinenser.
    Im Juli 2020, haben nämlich China und der Iran sich auf eine neue strategische Partnerschaft verständigt, wirtschaftlich sowie auch militärisch. Demzufolge werde China in den nächsten 25 Jahren 400 Milliarden US-Dollar in alle Bereiche der iranischen Wirtschaft investieren, darunter den Energiesektor, das Bankenwesen, Telekommunikation, Häfen, Eisenbahnen und Dutzende weitere Projekte. Im Gegenzug erhält China zu Vorzugsbedingungen iranisches Erdöl und Erdgas, ebenfalls für 25 Jahre. Das ist aus amerikanischer, saudischer und israelischer Sicht, eine Kampfansage, da hierdurch ihre dominante Rolle und die vorgesehenen geostrategischen und geopolitischen Pläne in der Region gefährdet wären. Ja wo käme man denn hin, mit einem aufblühenden und prosperierenden Iran im Gegensatz zu den umliegenden Ländern?

    Der wirtschaftliche Aufstieg Chinas ist auch mit großem Macht- und Prestigegewinn verbunden, zum Leidwesen und Nachteil großer Teile des Judentums, welche doch überall im Rohstoffhandel, Finanzwesen, Justiz und in anderen Sparten tätig sind, und auf Banken, Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft großen Einfluss ausüben. Vereinfacht gesagt, sie üben eigentlich überall Einfluss aus. Sie würden also sehr große Verluste bei der Einflussnahme erleiden und Macht abgeben müssen. Es wäre ein großer Aderlass für die Rothschilds und Konsorten. Um diesen Aufstieg Chinas zu verhindern, wird man im ersten Schritt seine Wirtschaft durch wirtschaftliche Strangulation, sein Finanzsystem schwächen und erst im zweiten Schritt zu militärischen Maßnahmen greifen, indem irgendwelche Gründe konstruiert, also «Operationen unter falsche Flagge» durchgeführt werden, um einen Grund zum Angriff auf China zu haben, das übliche Prozedere der USA in den vergangen Jahrhunderten. Das Vorgehen läuft immer in drei Phasen ab:

    1. Rhetorische Entmenschlichung, Dämonisierung und Verteufelung des Gegners
    2. Finanzielle und wirtschaftliche Strangulation des Gegners
    3. Schaffen eines Grundes zum Angriff auf den Gegner, mittels Operationen unter falscher Flagge

    Die Corona-Plandemie soll möglichst viel Angst in allen Schichten und Sparten der Gesellschaft erzeugen, sei dies durch den Virus, sei dies durch die Impfung, sei dies durch den Klimawandel, Klimakatastrophen, Terrorismus, Cyberattacken, Arbeitslosigkeit, Armut et cetera. Eine Gesellschaft, welche über Jahrzehnte auf Angst konditioniert wurde, ist sehr empfänglich für solche Signale. Wir sind Gefangene in der Angst-Matrix (Mitten im Leben sind wir von Angst umfangen), denn in der Angst ist der Mensch unfähig, richtige und sinnvolle Zusammenhänge zu erkennen und abzubilden. Dieser Prozess wird durch die Erzeugung von möglichst vielen chaotischen Zuständen, stiften von Verwirrungen und Widersprüchen durch Georges Soros und Washingtons Trollen-Armeen, Propaganda von PR-Agenturen und von Spin-Doktoren, und der primitiven Unsinnschmiererei durch die Leitmedien amplifiziert, welche die kognitiven Fähigkeiten des Menschen einschränken. Diese kognitiven Verzerrungen halten viele Menschen beim Thema Corona in Angst und Verwirrung. In der Psychologie wird dies als «Gaslighting» bezeichnet. Genau nach diesem Muster funktionieren geheimdienstliche PsyOps, wobei das Chaos nur als Nebelkerze dient, um die eigentliche Aktion oder Operation zu verschleiern. Hat bei 9/11 hervorragend funktioniert, indem die amerikanischen Luftstreitkräfte mit sich widersprechenden Informationen gefüttert wurden, Verwirrung gestiftet und somit jede Abwehr verunmöglicht wurde.

    Wir haben uns alle selbst in diese Abhängigkeit-Situation hereinbegeben, indem wir die Produktion von Güter – wegen der Gewinnoptimierung durch billige Arbeitskräfte und billigen Produktionsweisen – nach Asien, bzw., nach China verlagert haben. Chinesische Investoren haben in den USA, Afrika, Europa und in anderen Ländern kräftig investiert und auch Firmen aufgekauft. Um die Wirtschaft Chinas und den Geldfluss nach China zu stören und die chinesischen Investoren zu vergrämen, muss unsere Wirtschaft bis auf den St. Nimmerleinstag zu Boden gefahren und unten behalten werden, denn würden wir die Wirtschaft wieder hochfahren, so würde zwangsläufig – aufgrund der Abhängigkeit – wieder Handel mit China entstehen und Geld dahin fließen. Daher immer wieder diese neuen abstrusen und irrationalen Maßnahmen und Einschränkungen. Dieser Prozess kann sich über Jahre hinwegziehen, wir werden letztendlich die Rechnung bezahlen müssen, währendem der amerikanische Geldadel immer noch fetter und reicher wird. Die Amerikaner und ihr kleiner Ableger im Nahen Osten werden nichts unversucht lassen, ihren Herrschaftsanspruch mit allen Mitteln – auch mit absolut höchster krimineller Energie – durchzusetzen, und uns alle mit in den Abgrund reißen.

    Die Menschheitsgeschichte ist wesentlich geprägt vom Aufstieg und Niedergang, vom Werden und Vergehen immer neuer Imperien, Reiche, Zivilisationen und Kulturen. Die USA sind ein untergehendes Imperium – wie alle früheren Imperien an Dekadenz, Korruption und Intrigen innerlich erodiert und implodiert sind – so wird auch die USA dem Untergang geweiht sein. Die Gefahr ist allerdings sehr groß, dass wir in die Thukydides-Falle geraten, die uns mit ihr in den Abgrund mitreisst. Denn in ihrer Uneinsichtigkeit in die Vergänglichkeit aller Weltreiche, sind die USA durchaus in der Lage, uns in ihrem Sterbenskampf noch mit in den Sarg zu zerren. Je schneller die USA von der Weltbühne verschwinden, umso besser für den Weltfrieden. Wer ca. 3500 Menschen der eigenen Nation umgebracht hat, wird auch vor Millionen von Toten nicht zurückschrecken, sie werden über Leichen gehen, wie sie es in der Vergangenheit schon oftmals bewiesen haben! Haben im Irak ja auch nicht gezögert circa 500’000 Kinder elendiglich verrecken zu lassen.

    Man hört vielfach, dass China hinter der ganzen Aktion stecke, dies ist überhaupt gar nicht möglich. Denn wäre es so, so wären längstens unsere Geheimdienste, das Militär, die Justiz, die Polizei und andere Institutionen aktiv geworden und hätten die Sache ziemlich schnell beendigt. Aber unsere Politiker, die Geheimdienste, die Medien stecken alle mit verschiedenen transatlantischen Elitennetzwerken, Think-Tanks und Geheimdiensten der USA, Israels und anderer westlichen Länder unter einer Decke! Sie sind liiert mit dem IWF, der EZB, der Weltbank und anderen Finanzinstituten, vor allem die «Händler des Todes» der Wall-Street, sie unterliegen alle der Kontrolle durch die USA.
    Siehe hierzu auch folgende weiterführende kleine Literatursammlung:

    – Ernst Wolff „Wolff of Wall Street, Ernst Wolff erklärt das globale Finanzsystem“
    – Ernst Wolff „Weltmacht IWF, Chronik eines Raubzugs“
    – Ernst Wolff „Finanz-Tsunami, Wie das globale Finanzsystem uns alle bedroht“
    – John Perkins „Bekenntnisse eines Economic Hit Man – erweiterte Neuausgabe, Unterwegs im Dienst der Wirtschaftsmafia“
    – John Perkins „Das Vermächtnis eines Economic Hit Man, Wie wir unsere Welt vor der endgültigen Zerstörung bewahren“
    – John Perkins „Weltmacht ohne Skrupel, Die dunkle Seite der Globalisierung – Wie die USA systematisch Entwicklungsländer ausbeuten“

    Wir müssen uns vom schädlichen Einfluss der USA endlich befreien!

    Das perfide und dreiste an der Geschichte ist: Mit den Testungen und den Impfungen bezahlen wir aus Steuergeldern – also mit unserem Geld – unseren Unterdrückern noch unsere Unterdrückung, die Verlängerungen des Lockdowns bis zum St. Nimmerleinstag und damit unseren Niedergang und einen bevorstehenden Waffengang, clever eingefädelt! Ein Volk, welches seinen eigenen wirtschaftlichen Untergang, seine Selbstzerfleischung und Selbstzerstörung betreibt oder duldet, ist zutiefst krank, man könnte es fast als ein Borderline-Syndrom bezeichnen!

    Ein weiterer Hinweis ist folgender Sachverhalt: Alle Länder, welche am meisten Handel mit China betreiben, haben auch die härtesten und unmenschlichsten Massnahmen. Australien, Neuseeland exportieren tonnenweise Erze und andere Bodenschätze nach China, Deutschland Hightech-Produkte, Südafrika Edelsteine und andere Bodenschätze. Ein weiterer Hinweis ist folgender Sachverhalt: Die USA haben ihre Truppen aus Afghanistan abgezogen und ans südchinesische Meer verlagert. Im Weiteren hat die deutsche Marine ein Kriegsschiff in das südchinesische Meer abkommandiert um dort «Verantwortung» zu tragen und Deutschlands Grenzen am südchinesischen Meer zu verteidigen. Ebenso müssen die jüngsten Aggressionen der USA und Israels gegenüber dem Iran in Betracht gezogen werden. Dasselbe gilt für die Kriegshetze und den Truppenaufbau der NATO an den Grenzen zu Russland.

    Reply
    • Invino Veritas 5 Monaten ago

      Ergänzend hier noch ein ganz wichtiges Buch, welches man unbedingt gelesen haben muss, um das derzeitige Geschehen und die Zukunft besser einordnen zu können:
      – Naomi Klein „Die Schock Strategie, Der Aufstieg des Katastrophen Kapitalismus“

      Reply
      • Roland 5 Monaten ago

        Weitere Bücher:
        „warum schweigen die Lämmer“ und „Angst und Macht“ von Rainer Mausfeld.

        Reply
        • Invino Veritas 4 Monaten ago

          @Roland: Danke für den Hinweis! Ergänzend hier noch Hinweise auf die Publikationen und Vorträge von Prof. emer. Dr. Rainer Mausfeld:
          – Rainer Mausfeld „Warum schweigen die Lämmer?, Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören“ (Studienausgabe)
          – Rainer Mausfeld „Angst und Macht, Herrschaftstechniken der Angsterzeugung in kapitalistischen Demokratien“

          Rainer Mausfeld „Die Angst der Machteliten vor dem Volk, Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken“ als Download im PDF-Format:
          https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/pubs/Folien_Angst%20der%20Eliten_HH_IPPNW.pdf (Foliensatz)
          https://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/pubs/Mausfeld_Die_Angst_der_Machteliten_vor_dem_Volk.pdf oder als Video-Vorträge:
          Rainer Mausfeld – Die Angst der Machteliten vor dem Volk – https://www.youtube.com/watch?v=PU9B0I4u-Zc&t=2s
          Rainer Mausfeld – Warum schweigen die Lämmer? – Vortrag im DAI Heidelberg – https://www.youtube.com/watch?v=-kLzmatet8w
          Rainer Mausfeld – Angst und Macht – Vortrag bei SWR Tele-Akademie – https://www.youtube.com/watch?v=-S5WhBxQUHg
          Allerdings sind die Bücher von Prof. emer. Dr. Rainer Mausfeld noch sehr viel detailreicher als die Video-Vorträge!
          Sie alle skizzieren anhand vieler aktueller Praxisbeispiele die Techniken zur Ausübung sozialer Kontrolle und Steuerung von Menschenmassen. Die kanalisierte Meinungsmache beim betreuten Denken ist gut getarnt, schliesslich sollen wir ja nicht merken, dass Leitmedien uns im Interesse der Eliten auf eine Einheitsmeinung prägen und dabei alle unerwünschten Auffassungen wegzensieren. Längst schon bestimmt ein selbsternannter Deutungsadel in Politik und Medien, als die moralisierenden «Bannerträger der Political Correctness», darüber, was wir denken und wie wir es noch sagen dürfen, sie arbeiten mit raffinierten
          Psychotricks. Sie nutzen dabei modernste Erkenntnisse der Verhaltensforschung und der Tiefenpsychologie, um uns zu manipulieren, zu desinformieren und uns
          in ihrem Interesse in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken.

          Reply
    • Invino Veritas 5 Monaten ago

      Zur Rolle des IWF und der Weltbank folgt hier noch ein Link zu einem Vortrag eines von mir hochgeschätzten Menschen: Tabula Rasa – Der große Reset (Robert Stein) – https://www.youtube.com/watch?v=dS9piwliMTk
      Die Rolle des IWF und der Weltbank wird zirka ab Minute 48:20 in diesem Vortrag beleuchtet, allerdings ist das ganze Video hochspannend zu verfolgen!

      Reply
    • Henry Rosen 5 Monaten ago

      Das ganze Abrakadabra oder der ganze Firlefanz soll ja unter dem Namen „The Great Reset“ firmieren. Grundlage dazu soll dabei das supra-national-sozialistische Manifest „Covid-19: Der Grosse Umbruch“ der beiden Chefideologen Thierry Malleret und Klaus Schwab vom WEF sein. Unter diesem schlichten Dogma und der ebenso schlichten Ideologie, soll eine supra-national-sozialistische „Eine-Welt-Regierung“ etabliert werden, wo sämtliches Vermögen der Partei – qua den superreichen Oligarchen – gehören soll und der Rest der Menschheit ihre Leibeigenen sein sollen, ausersehen Sklavenarbeiten zu verrichten und die Schnauze zu halten. Den „Great Reset“ sehe ich allerdings als eine Krücke, als einen hilflosen Versuch, um ein dekadentes, abstürzendes und in den Abgrund abgleitendes Imperium in seinem Fortbestand abzustützen, koste es, was es wolle.

      Reply
  • Ruth Emma Neuenschwander 5 Monaten ago

    Menschen, welche vor ein paar Monaten die Flagge vom WEF beim Bahnhof in Bern gesehen haben, sollten wissen, auf welcher Schiene unser Bundesrat fährt. Ebenso die entsprechende Anstrahlung des Bundespalastes. Klausi Schwab lässt grüssen!

    Reply
  • Denker 59 5 Monaten ago

    Die Einführung ist schon genial. Ich fange mit Fremden, ja man kommt ja sogleich auf DAS Thema. „Über diesen Schwachsinn rede ich nicht“ Im tiefsten Mittelalter waren die Menschen weniger Dumm. Hexen Wahnsinn, Abergläubische Riten, Flacherdler hatten immer einen menschlichen Reflex. Dieser Quatsch von Aberglaube, wissenschaftlicher Idiotie, von skrupellose Politiker, Medien bedient zeigen die Verbildeten Menschen der westlichen Kultur.

    Reply
    • Thomas Weiss 5 Monaten ago

      „Wir haben Glück. In der Schweiz geht es uns noch viel besser als den Menschen in China.“
      Ich könnte endlos im Strahl kotzen.

      Reply
  • Ingo 5 Monaten ago

    Was ist eigentlich mit den Covid-Tests los?
    Dass PCR-Tests nutzlos sind, weiss man schon länger. Sie wurden nie standardisiert und man hat sie nie mit einem isolierten Virus verglichen. Liest man das Kleingedruckte des PCR-Tests von Roche, heisst es deutlich: „Dieser Test darf nicht für diagnostische Zwecke verwendet werden.“

    Am 21.7.2021 hat das US-Gesundheitsministerium CDC zugegeben, dass Covid-Tests unbrauchbar sind. Jetzt am 31.12.2021 zieht die CDC den COVID-PCR-Test endgültig zurück, da er schwerwiegende Mängel aufweist und nicht in der Lage ist, zwischen COVID- und Influenza-Viren zu unterscheiden.
    https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/disease/cdc-admits-covid-tests-are-invalid/

    UND: Jetzt räumt auch die US-Medikamenten-Zulassungsbehörde FDA ein, dass die COVID-19-Antigen-Schnelltests beim Nachweis von Omicron möglicherweise weniger wirksam sind als frühere Stämme des Virus. Mit welchem Test hantieren jetzt die Labors?
    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/corruption/fda-now-warns-rapid-covid-tests-might-be-invalid/

    Und: Ist das der Grund, warum Roche jetzt einen neuen Test auf den Markt wirft? Haben denn die vorhergehenden nichts getaugt?
    https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/wdh-roche-erhalt-us-zulassung-fuer-neuen-corona-selbsttest-1031066202

    Worauf können wir uns überhaupt noch verlassen? Licht ins Dunkel bringen können eigentlich nur Sie, da die anderen gar nicht darüber nachdenken, geschweige denn schreiben würden.

    Reply
  • Hans Meier 5 Monaten ago

    Danke für die klaren Worte! Ich bin jederzeit bereit die Kinderschänder beim Namen zu nennen!

    Reply
  • Christoph Rutz 5 Monaten ago

    Bravo Marco, Du sprichst mir aus der Seele mit der „richtigen Betitelung“ der Verbrecher von Bern!

    Reply
  • Albert Dambeck 5 Monaten ago

    Wieder ein hervorragender Salon, vielen Dank. Salon hört sich natürlich eher nach Sonntag an, aber wie sie schon sagten, könnte sich auch der Donnerstag etablieren. Guten Rutsch und trotz allen Unwägbarkeiten ein gutes neues Jahr!

    Reply
  • Roland 5 Monaten ago

    Danke für die immer guten Beiträge und die damit verbundenen aufwändigen Recherchen.
    Ich wünsche dir und einer Familie einen guten Rutsch in ein gutes Neues Jahr.
    Bleibt gesund.
    Lg Roland

    Reply
  • Invino Veritas 5 Monaten ago

    Einmal mehr kann ich zu der Arbeit der Medien nur Folgendes sagen: Man muss sich nicht wundern, wenn man betrachtet, wo die öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Rundfunk-Anstalten, sowie viele der Leit- und Qualitätsmedien zu verorten sind. Um festzustellen, ob ich von diesen Medien ausgewogen, ausgegoren und objektiv informiert werde, ob sie sich an die journalistischen Mindeststandards halten und nicht Teil einer »strukturellen Korruption« sind, gewisse Sprachregelungen seitens des Inhabers des Medienhauses, des Chefredakteurs vorliegen, bediene ich mich einer von einer Schweizer Forschergruppe namens „Swiss Propaganda Research“, oder neu „Swiss Policy Research“ veröffentlichten Webseite. Dort finde ich jeweils die entsprechenden Informationen bezüglich den Abhängigkeiten des Medienhauses und/oder deren Chefredakteuren als Resultate einer wissenschaftlichen Sozialen Netzwerkanalyse. Ich möchte zum Beispiel auch wissen, wie massiv die führenden Journalisten in vertraulichem, informellem Austausch mit Politik- und Wirtschaftseliten stehen, und zweitens, inwieweit in ihren Medien eine inhaltliche Elitenorientierung zu finden ist, d.h eine Vorliebe für die Sichtweisen und die Argumente von Eliten. Die jeweiligen herauselaborierten Ergebnisse sind jeweils hier zu finden:
    Amerika: https://swprs.org/das-american-empire-und-seine-medien/
    Deutschland: https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/
    Österreich: https://swprs.org/medien-in-oesterreich/
    Schweiz: https://swprs.org/netzwerk-medien-schweiz/
    Konsterniert musste ich dabei feststellen, dass alle diese Medien und Akteure einen merkwürdigen amerikanischen Akzent haben, also eingebunden sind in transatlantische Netzwerke. Es beweist, dass die journalistischen Eliten zu stark in das Elitennetzwerk eingebunden sind, um noch als Anwälte des öffentlichen Interesses kritisch-kontrollierend zu wirken. Was ich als Depesche, als Botschaft oder auch als Nachricht durch diese Art von Medien erhalte, sind nichts anderes als die Ansichten, die Meinungen, die Sichtweisen, die Propaganda und Desinformationen der US-Regierung, der CIA, der NATO und einer Clique von superreichen Oligarchen.
    Berücksichtigt man die Tatsache, dass die meisten Journalisten ihre Beiträge aus Kostengründen nicht mehr sorgfältig recherchieren, sondern über den Copy&Paste-Prozess, die Texte einfach vom Newsticker oder Teleprompter, einer der wenig übriggebliebenen Nachrichtenagenturen – eigentlich nur noch deren drei -, übernehmen, mit also vorgefertigte und vorgekaute Kost präsentieren. Siehe hierzu folgendes Diagramm: https://swprs.org/der-propaganda-multiplikator/
    Hier stellt sich die konkrete Frage: Was kann ich noch von dieser Art von Medien und Journalismus noch erwarten?
    Für weiterführende Literatur, siehe hier:
    – Uwe Krüger „Meinungsmacht, , Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse“
    – Uwe Krüger „Mainstream, Warum wir den Medien nicht mehr trauen“
    – Jens Wernicke „Lügen die Medien?, Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung.“
    – Ulrich Teusch „Lückenpresse, Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten“
    – Ulrich Teusch „Der Krieg vor dem Krieg, Wie Propaganda über Leben und Tod entscheidet“
    – Michael Meyen „Die Propaganda-Matrix, Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft“
    – Michael Meyen „Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand, Wie uns die Medien regieren“
    – Alexis Mirbach, Michael Meyen „Das Elend der Medien, Schlechte Nachrichten für den Journalismus“
    – Marcus Klöckner „Zombie-Journalismus, Was kommt nach dem Tod der Meinungsfreiheit?“
    – Marcus Klöckner „Sabotierte Wirklichkeit, Oder: Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird“
    – Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten, Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken“
    – Udo Ulfkotte „Volkspädagogen, Wie uns die Massenmedien politisch korrekt erziehen wollen“

    Reply
    • Invino Veritas 4 Monaten ago

      Um sich die Verflechtungen der Medien mit den Eliten aus Politik, Militär und Wirtschaft besser zu vergegenwärtigen und zu verstehen, muss man sich zuerst einen Einblick in die Eliten- und Milieuforschung verschaffen. Siehe hierzu: – Marcus Klöckner “Machteliten und Elitenzirkel, Eine soziologische Auseinandersetzung”
      “Global agierende Machteliten beeinflussen die Politik. In Elitenzirkeln, die die Öffentlichkeit scheuen, treffen sich seit Jahrzehnten hochrangige Funktionsträger aus Wirtschaft, Politik, Medien und Wissenschaft, um über zentrale ·gesellschafts- und wirtschaftspolitische Themen zu sprechen. Fernab jeder demokratischer Kontrolle und im Windschatten demokratischer Institutionen kommt es zu einer Generierung einer enormen Menge an sozialem Kapital und zu einer Potenzierung des Handlungsspielraums dieser Machteliten. Eine kritische Berichterstattung von Seiten der großen Medien findet nicht statt. Einige der führenden Chefredakteure und Leitartikler sind selbst in diesen Machtnetzwerken integriert. In diesem Buch skizziert der Autor zuerst unter Zugriff auf den Eliteforscher Charles Wright Mills die Theorie der Machteliten, um dann mit Hilfe der Bourdieuschen Habitustheorie aufzuzeigen, welche latenten soziologischen Antriebsmuster dem gesellschaftlichen Phänomen der «Machtelitenbildung» zu Grunde liegen. Der empirische Teil konzentriert sich dann sehr praxisnah auf die Auseinandersetzung mit entsprechenden Elitenzirkeln sowie der Rolle der Medien. Primär ist das Buch für kritische Sozialwissenschaftler geschrieben. Insbesondere der empirische Teil kann aber auch von all jenen rezipiert werden, die einen Einblick in elitäre Netzwerke auf höchster Ebene gewinnen möchten.” Als Klassiker der Elitenforschung gilt der amerikanische Soziologe,Charles Wright Mills, welcher in seinem Klassiker “Die Machtelite”, das Standardwerk der kritischen Elitenforschung schlechthin präsentiert. Ein ebenso sehr zu empfehlendes Buchwerk für den lesebeflissenen Besucher dieser Webseite.

      Reply
  • Schneewittchen 4 Monaten ago

    Gerade über Weihnachten haben wir eine Phase 5. Gelegentliche Zugeständnisse erlebt. Aber über Pre-Teaching wurden wir gleichzeitig bereits mit einer neuen Gefahr bekanntgemacht: nach einem Jahr Auszeit wird die Influenza mit Corona ein Bündnis schliessen und als Flurona noch strengere Massnahmen fordern.

    Reply