«FREIHEIT IM SCHUSSFELD?»

4,268
Published on Januar 14, 2022 by

Wie weit ist unsere Freiheit bedroht? Was sind die politischen Kräfte, die sie erodieren wollen? Es diskutieren im «Haus der Freiheit» in Ebnat-Kappel unter der Leitung von Alt-Nationalrat Ueli Schluer:

Giuseppe Gracia, Publizist und Schriftsteller. Er war unter anderem Pressesprecher für das Bistum Chur und hat diverse Kriminalromane (!) veröffentlicht wie z.B «Der Tod ist ein Kommunist», «Das therapeutische Kalifat» und «Der letzte Feind»

Esther Friedli, SVP-Nationalrätin und Mitinhaberin des «Haus der Freiheit»

Dr. med. Marco Caimi, Arzt, Kabarettist und Publizist

LINK für ABO unseres NEWSLETTERS: https://caimi-health.ch/newsletter-2/​

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch​

und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport​

LINK ZU UNSEREM SHOP NEU MIT DER ORIGINAL-T-SHIRT DES CAIMI-REPORTS: https://barth-offsetdruck-ag.sumup.link/?sortField=name&sortDirection=asc&categorySlug=free-switzerland

Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMU’s.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich

CAIMI HEALTH CONSULTING AG

Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel

Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A

Category

Add your comment

Your email address will not be published.

12 Kommentare

  • Hedy Maimann 4 Monaten ago

    Ich höre Sie seit Beginn von Corona udnbin dankbar dass es Sie gibt. Sie sine super und es baut mich auf dass es Menscehn wie Sie gibt, Vieleb Dank und machen Sie weiter. ;iebe Grüße aus Wien,

    Reply
  • Invino Veritas 4 Monaten ago

    Herzlichen Dank an Dr. Marco Caimi für diesen erhellenden und informativen Beitrag! Dr. Marco Caimi ist eine Lichtgestalt in diesen düsteren Zeiten, und ein Leuchtturm in einer stürmischen und tosenden See, welcher den Seefahrern den Weg an das rettende Ufer, in die Sicherheit weist.

    Reply
  • Otto 4 Monaten ago

    Gutes Gespräch, warum muss der Fremdenhasser Schlüer dabei sein?

    Reply
    • Michael 4 Monaten ago

      Herr Schlüer ist Organisator dieser Gespräche. Haben Sie im Übrigen in der heutigen Sendung irgendetwas Fremdenfeindliches gehört oder ist dies bloss Geschwätz auf Vorrat?

      Reply
  • Invino Veritas 4 Monaten ago

    Die USA haben nicht nur in Wuhan an biologischen Waffen geforscht, sondern auch im “Lugar Center” in Georgien!
    Siehe hierzu auch folgende Dokumentation: MARKmobil Mittelpunkt – Labor des Todes –
    https://www.youtube.com/watch?v=Wa7wmfCsJ6k&t=17s
    Ebenso in zahlreichen anderen Ländern, siehe hier: „Eine solche Biowaffen-Fabrik ist derzeit in Kasachstan außerhalb von Almaty im Bau. Salon schrieb darüber. Keiner achtete darauf. Andere sind in Georgien, Bulgarien, Rumänien, Slowenien und Polen. Eine befindet sich in Libyen; sie wurde 2006 mit US-Mitteln gebaut und Wikileaks berichtete darüber. In Zusammenarbeit mit Spezialisten in den USA und in Porton Down in Großbritannien werden alle verfügbaren Krankheitserreger gesammelt, manchmal auch von Uni-Laboratorien gestohlen, und zu diesen verschwiegenen Standorten gebracht und in der „Armageddon„-Forschung eingesetzt“

    Reply
  • H.J.Schmid 4 Monaten ago

    Kurz zum Thema kalter Krieg, die Sovjetunion hatte durch den zweiten Weltkrieg Verluste in der Grössenordnung von 25-40 Millionen Toten zu beklagen, 11,4 Millionen davon waren Soldaten der Roten Armee. Angesichts eines derartigen Blutzolls muss einem rational denkenden Menschen doch die Idee, dass die Bevölkerung, nicht zu reden die Streitkräfte eines derart schwerstgeprüften Landes, direkt nach ihrem unter solch gewaltigen Opfern errungenen Sieges über das nationalsozialistische Deutschland willens oder in der Lage gewesen seien, das restliche Europa mit seinen vereinten Armeen, die zudem noch die geballte Schlagkraft der Amerikaner auf ihrer Seite hatten, mit Krieg zu überziehen, einzig deshalb um „den Kommunismus zu verbreiten“ als eine lachhafte Wahnidee vorkommen die mit den realen Verhältnissen niemals vereinbar ist.
    Und trotzdem sind wir doch samt und sonders, die einen etwas mehr, die anderen etwas weniger gläubig, genau dieser aberwitzigen Propagandalüge aufgesessen. Auch ich habe gut 50 Jahre gebraucht um diesen Nonsens als solchen zu durchschauen, obwohl sich die Sache doch absolut sonnenklar darlegt, hat man die eingangs erwähnte Überlegung einmal angestellt. Was das nun hinsichtlich der gegenwärtigen Propagandalügen bedeutet muss sich jeder selbst fragen, sich aber zuerst eingestehen, dass er die Rahmenhandlung bzw. den weltpolitischen Hintergrund, der jeweils die Kulisse der James Bond Filme bis ca. 1990 bildete, durchaus als historisch höchstens geringfügig überzeichnetes Abbild der Zeitgeschichte jener Jahre in denen diese Filme entstanden sind nach wie vor tel quel für bare Münze nimmt.
    Selbsterkenntnis ist, wie man ja so schön zu sagen pflegt, der erste Schritt zur Besserung. Ich meinerseits hoffe der Tag möge nicht mehr in allzu weiter Ferne liegen, an dem ich nicht mehr der Einzige im ganzen Zug, bzw Einkaufsladen bin, der genug Herz und Hirn hat um ohne Maske, ohne Attest und ohne Impfung auf seinem Recht frei zu atmen zu bestehen. Wer es einmal selbst versucht, wird ziemlich schnell merken wie problemlos dieser kleine Akt des Widerstands im Alltag durchzuhalten ist. Wenn es anders wäre hätte mich der Mut zu solch rebellischem Tun wohl auch längst verlassen. Sollte doch jemand entsprechende Anfragen stellen hilft der freundliche Hinweis dass bei eingeschränkter Luftzufuhr die akute Gefahr eines plötzlichen Zusammenbruchs bestehe, was man seinen Mitmenschen wegen der dadurch zwangsläufig entstehenden Umtriebe aus Gründen des Anstands nicht leichtfertig zumuten wolle meistens aus, als Steigerung kann man auch auf den Brechreiz den die Maske bewirke ansprechen. Im schlimmsten Falle muss man halt den Laden mit ein paar klaren kräftigen Worten verlassen. Kam in anderthalb Jahren aber nur einmal so weit. Idealerweise sollte man sich mit einigen Leuten zu gemeinsamem maskenlosen Einkaufen oder Reisen verabreden eine andere Möglichkeit läge darin wenn sich die zum Aufstand bereiten alle zur gleichen Uhrzeit, z.b 11 Uhr vormittags oder 17 Uhr abends in die Läden begeben oder sich im Zug immer in den vordersten Wagen setzen würden quasi als spontan sich bildende revolutionäre Zellen. Je simpler je besser und wie gesagt, das Risiko ist überschaubar und der Zweck den Aufwand gewiss mehr als wert, oder?

    Reply
    • Invino Veritas 4 Monaten ago

      Da H.J.Schmid das Thema angesprochen hat, möchte ich, nach dem Motto: „Der Sieger schreibt die Geschichte“ noch auf folgende Publikationen hinweisen, welche aufzeigen, dass Deutschland schon seit gut 150 Jahren eine Figur auf dem Schachbrett des Teufels war und immer noch ist, und immer wieder von den anglo-amerikanischen Mächten zum Krieg gegen Russland aufgestachelt wird. Diese Strategie beruft sich auf die Erkenntnisse des britischen Geographen, Sir Halford John Mackinder, und dessen Herzland-Theorie!

      – Hermann Ploppa „Die Macher hinter den Kulissen, Wie transatlantische Netzwerke heimlich die Demokratie unterwandern“
      – Hermann Ploppa „Der Griff nach Eurasien, Die Hintergründe des ewigen Krieges gegen Russland“
      – Hermann Ploppa „Hitlers amerikanische Lehrer, Die Eliten der USA als Geburtshelfer der Nazi-Bewegung“
      – Andreas Bülow „Die deutschen Katastrophen, 1914 bis 1918 und 1933 bis 1945 im Großen Spiel der Mächte“
      – Alexander Sosnowski, Willy Wimmer „Und immer wieder Versailles, Ein Jahrhundert im Brennglas“
      – David Talbot „Das Schachbrett des Teufels, Die CIA, Allen Dulles und der Aufstieg Amerikas heimlicher Regierung (Studienausgabe)“
      – Wolfgang Bittner „Der neue West-Ost-Konflikt, Inszenierung einer Krise“
      – Wolfgang Bittner „Die Eroberung Europas durch die USA, Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung.“
      – Wolfgang Bittner „Deutschland – verraten und verkauft, Hintergründe und Analysen“
      – Wolfgang Effenberger „Europas Verhängnis 14/18, Die Herren des Geldes greifen zur Weltmacht“
      – Wolfgang Effenberger „Europas Verhängnis 14/18, Revolution, Rätewirren und Versailles“
      – Wolfgang Effenberger „Europas Verhängnis 14/18, Kritische angloamerikanische Stimmen zur Geschichte des Ersten Weltkriegs“
      – Wolfgang Effenberger, Willy Wimmer „Wiederkehr der Hasardeure, Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914 und heute“
      – Wolfgang Effenberger „Schwarzbuch EU & NATO, Warum die Welt keinen Frieden findet“
      – Wolfgang Effenberger „Geo-Imperialismus: Die Zerstörung der Welt“
      – Wolfgang Effenberger „Das amerikanische Jahrhundert – Teil 1, Die verborgenen Seiten des Kalten Krieges“
      – Wolfgang Effenberger „Das amerikanische Jahrhundert – Teil 2, Wiederkehr des Geo-Imperialismus?“
      – Thorsten Schulte „Kontrollverlust, Wer uns bedroht und wie wir uns schützen“
      – Thorsten Schulte „Fremdbestimmt, 120 Jahre Lügen und Täuschung“

      Alle diese Bücher liefern ein hervorragendes Hintergrundwissen zur Lage Deutschlands und seinen Feinden!

      Reply
  • MartinCadonau 4 Monaten ago

    Wenn ein Staat Angst schürt, erregt das bei mir Frage n. Daher hab ich mich schon Anfang 20 gefragt dass da was nicht stimmen kann.

    Reply
  • Invino Veritas 4 Monaten ago

    Interessanter Beitrag bei Anti-Spiegel des deutschen Journalisten Thomas Röper zu den sogenannten «unabhängigen» „Faktenchecker“ unter dem Titel: Eine Meldung und ihre Geschichte: „Faktenchecker fordern von YouTube strengere Zensurmaßnahmen“
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/eine-meldung-und-ihre-geschichte-faktenchecker-fordern-von-youtube-strengere-zensurmassnahmen/
    Wohl bekomme es!

    Reply
  • Simmering 4 Monaten ago

    Mal eine Diskussion mit Sellner und Lichtmesz über die Fallstricke des Liberalismus machen.

    Reply
  • Herbert 4 Monaten ago

    Super Video, ich bin froh, daß es noch kompetente Leute gibt.

    Reply
  • Monique Haffner-Bongras 4 Monaten ago

    „Die zynischen, käuflichen und demagogischen Leitmedien werden mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso NIEDERTRÄCHTIG ist, wie sie selbst.“ (Joseph Pulitzer; 1847-1911; Stifter, des nach ihm benannten Pulitzer-Preises) Woher kommt eine schleichende Kultur-Veränderung????
    Wem gehören die Medien wirklich?

    Reply