«IMPFPERVERSIONEN UND PFIZERS UND MODERNAS TRANSPARENZ»

7,282
Published on November 7, 2021 by

Interessante Verträge, die Pfizer und  Moderna et al. mit den Behörden abgeschlossen haben. Der Impfwahnsinn treibt immer neue Blüten.

LINK für ABO unseres NEWSLETTERS: https://caimi-health.ch/newsletter-2/​

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage und bei Youtube: https://www.marcocaimi.ch​ https://www.caimi-report.ch

und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport​

LINK ZU UNSEREM SHOP MIT NEUEN KREATIONEN: https://barth-offsetdruck-ag.sumup.link/?sortField=name&sortDirection=asc&categorySlug=free-switzerland

Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMU’s.

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich

CAIMI HEALTH CONSULTING AG

Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel

Postkonto 80-2-2; IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A

Unser Dank auch an YouTube for the music: https://www.musicfox.com/​ !

Category

Add your comment

Your email address will not be published.

30 Kommentare

  • Invino Veritas 4 Wochen ago

    Wiederum liefert der liebe Dr. Marco Caimi, mit seinem mutigen und unermüdlichen Engagement, einen erhellenden Bericht zur “Epidemischen Lage von nationaler Tragweite” hier ab. Bezüglich dem Schmierenblatt: Blick und den anderen Vertreter der Lügenpresse, bleibt mir nicht anderes übrig, als erneut eine Analyse des derzeitigen Medienbetriebs abzugeben: Seit bald mehr als 20 Monate ärgern wir uns über die Leitmedien mit ihren umstrittenen, unausgewogenen, unausgegorenen, ominösen, tendenziösen und wirklichkeitsentrückten Berichten und kruden verschwörungstheoretischen politikwissenschaftlichen Thesen zur Corona-Krise. Ebenso ärgern wir uns über das laute Schreien und Geplärre sui generis der Lügenpresse.
    Seit mehr als eineinhalb Jahren arbeitet ein Riesenteam von vielen guten Leuten weltweit – die sich noch das Selberdenken ihr Eigen nennen können – bis zur Erschöpfung, lesen Fach- und Sachbücher, recherchieren auf dem Internet und informieren sich bei unabhängigen Medien und Wissenschaftlern um die Menschen im Land über diese Pandemie, dem Verlust der Demokratie, der Menschenrechte und der Meinungsfreiheit möglichst gut zu informieren. Zu diesen guten Leuten gehört auch der unermüdliche Dr. Marco Caimi, wofür ihm herzlichst gedankt sei.
    Aber aus den rot-grün versieften schwadronierenden Redaktionsstuben – mit ihrem radikalen linksliberalen Denken – werden diese fleißigen Leute noch verhöhnt und mit braunem Dreck beworfen. Einige der Schreiberlinge weisen eine Nähe zu ominösen neulinken und linksextreme Positionen auf, wiederum andere haben keine Berührungsängste zu transatlantischen Netzwerken, wo doch in einigen dieser Netzwerke Kriegsverbrecher und Massenmörder hocken. In nicht wenigen der Redaktionsstuben hocken «Kinder Israels» und Philosemiten, die in ihrer intellektuellen Radikalität nur die Farbe Schwarz und Weiss kennen. Graustufen und Zwischentöne sind ihnen völlig fremd, daher sind sie Gefangene und Wächter ihres eigenen Gedankengebäudes, eingeklemmt in einem engen Korsett. Diese schillernden und angeschlagenen Schreibhelden aus diesen Redaktionsstuben sind Brandstifter. Sie sind deshalb Brandstifter, weil sie eine ernsthafte kritische Auseinandersetzung mit der Thematik so unendlich viel schwerer machen! Es sind die menschenverachtenden und unsolidarischen Emanationen eines fragwürdigen Gossen- oder Kloakenjournalismus, die uns in den letzten eineinhalb Jahren präsentiert werden und unsere Gesellschaft zutiefst spaltet.
    Leider gibt es zu wenig Einrichtungen, an die sich Menschen wenden können, die sich diesbezüglich Sorgen machen. Die Berichterstattung und das Vorgehen der Leitmedien trägt etwas sektiererhaftes in sich, am ehesten könnten sich die Leser, Hörer oder Zuschauer sich Hilfe bei Sektenberatungsstellen holen.

    Reply
    • Invino Veritas 4 Wochen ago

      Da ich normalerweise meine Aussagen mit Quellenverweisen belege, hier noch eine kleine Auswahl interessanter weiterführender Literatur zur Medienarbeit, welche meine Aussagen bestätigen:
      – Uwe Krüger “Mainstream, Warum wir den Medien nicht mehr trauen”
      – Uwe Krüger “Meinungsmacht, Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha­-Journalisten – eine kritische Netzwerkanalyse”
      – Jens Wernicke “Lügen die Medien?, Propaganda, Rudeljournalismus und der Kampf um die öffentliche Meinung.”
      – Ulrich Teusch “Lückenpresse, Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten”
      – Michael Meyen “Die Propaganda-Matrix, Der Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft”
      – Michael Meyen “Breaking News: Die Welt im Ausnahmezustand, Wie uns die Medien regieren”
      – Marcus Klöckner “Zombie-Journalismus, Was kommt nach dem Tod der Meinungsfreiheit?”
      – Marcus Klöckner “Sabotierte Wirklichkeit, Oder: Wenn Journalismus zur Glaubenslehre wird”
      – Udo Ulfkotte “Volkspädagogen, Wie uns die Massenmedien politisch korrekt erziehen wollen”

      Reply
    • Ernst Messmer 4 Wochen ago

      Meiner Meinung nach stehen hinter den sichtbaren Drahtziehern die Jesuiten.

      Reply
      • Henry Rosen 2 Wochen ago

        Fast auf den Punkt gebracht: “. . . . . . . .Die Nähe von Teilen der katholischen Kirche zu Soros scheint noch beklemmender zu sein. Am 9. September 2020 berief sich David Berger in seinem Artikel »George Soros finanziert seit Jahren den Jesuitenorden von Papst Franziskus« auf den bekannten Vatikankenner Marco Tosatti. Dieser hatte aufgedeckt, dass drei Wohltätigkeitsorganisationen der Jesuiten in den letzten Jahren mehr als 1,5 Millionen US-Dollar aus den Geldern der Open Society Foundations bekommen hatten. Der spanische Migrantendienst der Jesuiten erhielt seit seiner Gründung 75’000 US-Dollar im Jahr 2016 und 151’125 US-Dollar im Jahr 2018; die grösste Summe aber ging an die gemeinnützige Einrichtung Jesuit Worldwide Learning Higher Education der USA (2016: 890’000, 2018 weitere 410′ 000 US-Dollar). Diese Organisation gibt als einzige die OSF als ihren »Partner« an und outet sich damit als von ihnen mitfinanziert.

        Insgesamt beliefen sich die Spenden von Soros an Jesuitenstiftungen auf 1 702 577 US-Dollar in den letzten vier Jahren. Merkwürdig: Die OSF setzt sich in aller Welt für die Freigabe der Abtreibung ein, die von der katholischen Kirche offiziell strikt abgelehnt wird. Katholisches – Magazin für Kirche und Kultur hatte schon Anfang Juni 2020 darüber berichtet, dass seit der Amtsübernahme von Papst Franziskus der Einfluss Soros’ bis in den Vatikan hineinreicht, was vorher unmöglich schien. Die Vorgänger des »Papstes der Armen« hatten an-scheinend deutlich grössere Berührungsängste zu Grossoligarchen George Soros unterstützte z. B. auch den Besuch von Franziskus bei US-Präsident Obama im September 2015 mit 650’000 US-Dollar. Durch die Aufdeckung dieser Verstrickungen bekommt auch das Gerücht, der Multimilliardär habe beim Rücktritt Papst Benedikts und der Wahl von Bergoglio seine Finger im Spiel gehabt, neue Nahrung.

        Soros agiert gewiss nicht allein. Er steht stellvertretend – wie Bill Gates in er Coronakrise – für eine transnational agierende Finanzelite. Es ist notwendig, sich über die weitreichende Einflussnahme dieser »Philanthropen« und die von ihnen ausgehende Gefahr im Klaren zu sein. Hinter dem schönen Slogan einer Weltgesellschaft ohne Grenzen versteckt sich die Abschaffung staatlicher Souveränität und mit ihr die Transformation einer nationalen und internationalen Rechtsordnung in eine von wenigen Strippenziehern beherrschte globale Massengesellschaft. Hinter der besonders für Linksliberale
        verführerischen Vision von Soros’ »Open Society« (offenen Gesellschaft) verbirgt sich die Zurichtung der gesamten Welt für den direkten ausbeuterischen Zugriff auf Ressourcen, Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft u. a.

        Der Papst kann seine Legitimation aus einer Wahl ableiten, Soros hingegen kann sich nur auf seine Milliarden stützen. Wenn pure Macht durch eine Person symbolisiert werden kann, dann durch den Staatsmann ohne Staat George Soros. Durch den Schulterschluss mit dessen weltweiten Bestrebungen begibt sich Papst Franziskus auf ein Terrain, das seinem offiziellen Auftrag und seinem Amt diametral entgegensteht. Im Mittelpunkt sollte die Botschaft Jesu stehen, der sich nie auf die Seite der Mächtigen gestellt hat: Das Wichtigste ist die Liebe und nicht der Kampf!” Quelle dieser Informationen:
        -Wolfgang Effenberger “Schwarzbuch EU & NATO, Warum die Welt keinen Frieden findet” ab Seite 431ff.

        Reply
    • Henry Rosen 4 Wochen ago

      Antworten auf häufige Fragen zu Immunität und Impfungen
      Der norddeutsche Arzt und ehemalige Gesundheitspolitiker der SPD: Wolfgang Wodarg, hat einen Dia-Vortrag während der 77. Sitzung des Corona-Ausschusses gegeben, für den interessierten Menschen hat er diesen Dia-Vortrag auf seiner Webseite der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Dort können sie sich die gezeigten Bilder noch einmal in Ruhe anschauen. Die Bilder können ggf. auf Tastendruck vergrößert werden.

      Hier der Link zu diesem Artikel: https://www.wodarg.com/impfen/

      Den Vortrag kann man sich dort auch auf Deutsch und in Englisch anhören und ansehen!

      Reply
    • rumpelstilzchen 4 Wochen ago

      Wir sollten aufpassen, dass der Kommentarbereich nicht mit zuvielen Posts und weiterführenden Informationen geflutet wird, bei denen man vom Hunderdsten ins Tausendste kommt. Im Zentrum allen Wirkens muss immer die Frage danach stehen, wie breite Bevölkerungsschichten zu einer nachdenklicheren Sichtweise animiert werden können.

      Die tagesaktuelle Entwicklung in der Schweiz und das skandalöse Verhalten des medizinischen Establishment liefern genug Anschauungsmaterial, das im Ringen um die “hearts und minds” unserer Mitmenschen eingesetzt werden kann.
      Dieser Kommentarbereich sollte der Diskussion der Beiträge von Dr. Caimi um die besten Argumente und Kommunikationsmethoden dienen, die zum Einsatz kommen könnten.

      Reply
      • Henry Rosen 3 Wochen ago

        Die Argumentationen von “rumpelstilzchen” sind durchaus verständlich, besteht doch die Gefahr, dass man sich dadurch verzettelt und das Wesentliche darin verschwindet. Die Vielfalt der Kommentare kann aber auch durchaus einen kreativen Effekt beinhalten und Hinweise auf andere Beiträge, können den von Herrn Dr. Caimi hervorgebrachten Sachverhalt bestätigen, ergänzen und erhärten, den Erfahrungs- und Wissenshorizont der Besucher dieses Portals erweitern, quasi wie eine “Booster-Impfung” wirken.

        Reply
  • Bruno Brechbühl 4 Wochen ago

    Was mich am meisten aufregt ist, dass die wirklich denken dass wir so dumm sind das alles zu glauben was im Blick oder auch in der Taskfurz gesagt wird.
    Danke für deine Arbeit Marco!

    Reply
  • Invino Veritas 4 Wochen ago

    Hoffentlich sind die Leute, welchen durch die Impfung ein kostenfreier Puffbesuch ermöglicht wird, ebenfalls gegen folgende Geschlechtskrankheiten geimpft:
    Übersicht der Geschlechtskrankheiten und ihrer Symptome
    Die häufigsten Arten der sexuell übertragbaren Krankheiten sind Chlamydien, Syphilis, Gonorrhoe, Genitalherpes und Genitalwarzen (dies sind die behandelbaren), sowie Hepatitis B und C und HIV (diese sind nicht oder nur sehr schwer behandelbar).
    Außerdem gibt es zahlreiche weitere sexuell übertragbare Krankheiten der Harnwege und Genitalien, die zwar lästige Symptome verursachen, aber leicht zu behandeln sind. Je früher die Infektion diagnostiziert wird, desto besser sind die Chancen, sie zu behandeln und zu heilen. Siehe hier:
    https://www.zavamed.com/de/welche-geschlechtskrankheiten-gibt-es.html#:~:text=Welche%20Geschlechtskrankheiten%20gibt%20es%3F%201%20%C3%9Cbersicht%20der%20Geschlechtskrankheiten,Humanes%20Immundefizienz%20Virus.%20…%209%20Andere%20Erkrankungen.%20

    Reply
    • Invino Veritas 4 Wochen ago

      Achtung wichtig!: Auf der dargebotenen Webseite bei Zavamed bezüglich der Geschlechtskrankheiten, kann man sich dazu auch gleich das Pendant zum “PCR-Test” bestellen!

      Reply
  • Barbara 4 Wochen ago

    Danke Ihnen Herr Caimi: ohne Menschen wie Sie würde ich ver-rückt 🤣

    Reply
  • Andy 4 Wochen ago

    Danke Herr Caimi, sie haben immer so wertvolle Beiträge und Sie lassen nicht nach trotz so viele Enttäuschungen. Danke!

    Reply
  • Madeleine C 4 Wochen ago

    Vielen Dank für die Bemühungen und Recherchen.
    Ich selbst bin auch jeden Tag am Lesen, Schauen und Weiterleiten.
    Bei uns in der Familie ist zum Glück niemand geschlumpft.
    Liebe Grüsse Madeleine

    Reply
  • Ulrich Teutsch 4 Wochen ago

    Besten Dank für diesen hochinteressanten, gleichwohl auch erschütternden Report. Beeindruckt hat mich u. a. die Feststellung des Universalgelehrten für Medizin, Klima u. a. Dr. Lauterblech, der herausgefunden hat, dass noch viele neue Viren durch den Klimawandel hereingeschleust werden (z,. B. Kraftstoffpreis-Mutanten). Die Quellen der Pandemien liegen demnach im Klimawandel. Vielen Dank diesem aufmerksamen Schleusenwärter. Mit lieben Grüssen und mit ungebrochenen Echo aus dem Pott: Amandla Wethu! Der alte Gustav

    Reply
  • Invino Veritas 4 Wochen ago

    Bei NuoFlix: Home Office #171 – Massenpsychose: https://nuoflix.de/home-office-171 (Dauer: 2:07:51)
    Wagenknecht, Kimmich, Precht – wer einmal ach nur einen vom offiziellen Narrativ abweicht, bekommt nunmehr die volle Breitseite des hysterisch-psychotischen Mainstreams zu spüren. Wie immer viel Gesprächsstoff für das Home Office.

    Reply
  • Marianne Giger 4 Wochen ago

    Ja, Herr Doktor, es ist schlimmer jetzt als es in Sodom und Gohmorra war, so deswegen hat den biblische countdown sichtbar für alle angefangen.

    Reply
    • Marianne Giger 4 Wochen ago

      ls es in Sodom und Gomorra war, so deswegen hat den biblische countdown sichtbar für alle angefangen.
      Reply

      Reply
  • Trau schau wem 4 Wochen ago

    Sehenswert, aber der Hinweis ganz am Anfang auf die Kindsentführungen ist aus übergeordneter Sicht kontraproduktiv. Dass grosse Firma viel Dreck am Stecken haben, gerade auch in der Pharma-Branche, ist nicht sonderlich neu, und das würden selbst Befürworter des ganzen Theaters nicht pauschal abstreiten. Die Frage, die sich stellt, ist: Wollen Sie vor allem die “Bubble” der teils bereits hartgesottenen Fans und zum Teil auch anderweitig belesenen Massnahmengegner adressieren, oder ist Ihnen daran gelegen, Ihr Publikum stetig zu erweitern und Ratlose davon zu überzeugen, dass die offizielle Doktrin hinten und vorne nicht aufgeht?

    Die Corona-Massnahmen sowie die schweren Impfschäden, von denen in den Mainstream-Medien wohlgemerkt absolut nichts erwähnt wird, sind für viele schon äusserst schwer verdauliche Kost. Da noch Dutroux-Sauce drüber zu leeren und das Wort Satanismus in den Mund zu nehmen, ist nicht zielführend. Viele, die schwanken, aber sich nicht sicher sind, was abläuft, werden Sie umgehend negativ schubladisieren und sich abwenden.

    Es wäre wahrscheinlich sinnvoller, wenn Sie als Arzt beispielsweise die jüngsten Vorfälle im Kantonsspital St. Gallen kritisch aber sachlich und fair kommentieren und Fragen aufwerfen würden zum Thema Zufall, Wahrscheinlichkeit etc., und was das Spital in dieser Situation tun kann und darf (sensible Infos rausrücken?). Einen Coup würden Sie landen, wenn es Ihnen gelänge, eines der zahlreichen Opfer der Impfungen vor die Kamera zu bringen und zu interviewen. Diese Menschen, die es zu Hunderten oder Tausenden gibt, müssen ein Gesicht und eine Identät erhalten, sonst sind sie nur eine Statistik. Auf diese Weise könnten Sie als Mediziner massiv punkten und die Feigheit und Verlogenheit des grossen Teils Ihrer Zunft zum Thema machen.

    Reply
  • Invino Veritas 4 Wochen ago

    Kognitive Dissonanz – Dunning-Kruger Effekt
    Im Zuge der Corona-Plandemie wird in den Medien und auf sozialen Plattformen oftmals von der “Kognitiven Dissonanz” gesprochen. Ich möchte in diesem Zusammenhang auch noch auf den “Dunning-Kruger-Effekt” oder das “Dunning-Kruger-Syndrom” hinweisen:

    Der Dunning-Kruger Effekt äußert sich wie folgt: Weniger kompetente Personen weisen eine Tendenz auf:
    a) das Ausmass ihrer Inkompetenz nicht wahrzunehmen
    b) ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen
    c) überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht zu erkennen
    d) ein erhöhtes Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten zu haben

    Ignoranz und Selbst-Konfidenz gehen Hand in Hand:
    1. inkompetente Menschen regelmäßig ihr eigenes Können überschätzen,
    2. gleichzeitig aber nicht in der Lage sind, das Ausmaß ihrer eigenen Inkompetenz zu erkennen,
    3. weshalb sie ihre Kompetenz nicht steigern können und
    4. die überlegenen Fähigkeiten von anderen immer wieder unterschätzen.

    Das oben skizzierte Phänomen findet man fast ausschließlich bei narzisstischen Persönlichkeiten, die in ihrem pathologischen Grössen-Selbst (Otto F. Kernberg) ein Gefühl einer maßlosen Selbstüberschätzung aufweisen, von einer Aura von Höchstköniglichkeit und Königsherrlichkeit umfangen sind. Wir leben leider heute in einer äusserst narzisstischen Gesellschaft! Zur narzisstischen Persönlichkeit gibt es eine Fülle von Fach- und Sachliteratur und Video-Vorträge, siehe auch hier:

    https://www.youtube.com/rpp-institut

    Prof. Dr. Dr. Raphael M. Bonelli hat hierzu auch einige Bücher verfasst, ebenfalls der österreichische Psychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker Prof. Dr. Reinhard Haller, sowie der deutsche Psychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz, um nur einige wenige der vielen hier zu nennen.

    Näheres zum “Dunning-Kruger-Effekt” oder auch “Dunning-Kruger-Syndrom” erfahren Sie hier:

    https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/2020/06/dunning-kruger-effekt-warum-sich-halbwissende-fuer-besonders-klug-halten
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt
    https://karrierebibel.de/dunning-kruger-effekt/
    https://www.onmeda.de/psychologie/dunning-kruger-effekt.html
    https://www.humanresourcesmanager.de/news/dunning-kruger-effekt-was-ist-das.html
    https://www.reif.org/blog/dunning-kruger-effekt/

    Zu Zeiten der Corona-Religion ist dieses Phänomen auf bemerkenswerter Weise häufig zu beobachten!

    Reply
  • Invino Veritas 4 Wochen ago

    Wie ich schon in mehreren Kommentaren (“Die Thukydides-Falle”) bei früheren Beiträgen von Dr. Marco Caimi bemerkt habe, nämlich, dass wir uns in einem hybriden Krieg von noch nie dagewesenem Ausmass der USA, Israel, NATO und der restlichen westlichen Welt gegen den Iran, China und Russland befinden. Ich finde immer wieder solche Hinweise bei den Alternativen Medien und in vielen politischen Fach- und Sachbüchern verschiedenster Autoren. Ein weiteres Indiz habe ich in einem äusserst lesenswerten Buch eines ehemaligen Offiziers der Bundeswehr gefunden. Bei dem Buch handelt es sich um folgendes:
    – Wolfgang Effenberger “Schwarzbuch EU & NATO, Warum die Welt keinen Frieden findet”
    Der Autor widmet darin ein ganzes Kapitel unter dem Titel “Die Welt im Zangengriff von Covid-19” ab Seite 443ff dem Thema Covid-19. Der Autor plant auch im Laufe dieses Jahres (2021) ein Buch speziell zu Corona-Krise herauszugeben. Wolfgang Effenberger hat noch eine Reihe anderer wichtiger, interessanter und äusserst lesenswerter Bücher herausgegeben, siehe auch hier: https://wolfgangeffenberger.de/vortrage/buecher/
    Die Corona-Plandemie ist nur die Nebelkerze, mit welcher die anderen Operationen verhüllt und legitimiert werden sollen.
    Hinter großen Erzählungen verbergen sich immer vielschichtige Interessen. Im Fokus der Begehrlichkeiten und Rivalitäten stehen immer die Erweiterungen der Absatzmärkte, Anleihen und Minenkonzessionen, welche sich Kaufleute, Banker und Industrielle auf der ganzen Welt sich gegenseitig streitig machen und es geht darum, mit permanenten Kriegen den Geldfluß in Gang zu halten. Hierfür muss der Gegner mithilfe von Propaganda und Legendenbildungen dämonisiert werden. Diese Aufgabe übernimmt eine teils käufliche, teils kritiklose Presse; sie verschleiert erfolgreich diese Kämpfe als Interventionen im Sinne von Demokratie, Freiheit und Menschenrechte.
    China ist eine aufstrebende Wirtschaftsmacht, welche die USA und den Rest der Welt rechts überholt hat. Im Weiteren hat China in den vergangenen 30 Jahren am Großprojekt „Die Neue Seidenstrasse“ – auch „The Belt and Road Initiative“ genannt – gebaut, über welche die in China produzierten Güter nach Europa und andere Orte transportiert werden sollen. Dieses Projekt gefährdet die Herrschaft der global tätigen US-Konzerne. Ferner ist einer der letzten Erzfeinde Israels, nämlich der Iran mit China eine enge Kooperation eingegangen, ein Affront und ein harter Schlag ins Gesicht der Zionisten. Diese Liaison steht im klaren Kontrast zu Israels Plänen, zusammen mit den USA eine neue Ordnung im Nahen und Mittleren Osten zu schaffen, natürlich zu Ungunsten der Araber und der Palästinenser.
    Im Juli 2020, haben nämlich China und der Iran sich auf eine neue strategische Partnerschaft verständigt, wirtschaftlich sowie auch militärisch. Demzufolge werde China in den nächsten 25 Jahren 400 Milliarden US-Dollar in alle Bereiche der iranischen Wirtschaft investieren, darunter den Energiesektor, das Bankenwesen, Telekommunikation, Häfen, Eisenbahnen und Dutzende weitere Projekte. Im Gegenzug erhält China zu Vorzugsbedingungen iranisches Erdöl und Erdgas, ebenfalls für 25 Jahre. Das ist aus amerikanischer, saudischer und israelischer Sicht, eine Kampfansage, da hierdurch ihre dominante Rolle und die vorgesehenen geostrategischen und geopolitischen Pläne in der Region gefährdet wären. Ja wo käme man denn hin, mit einem aufblühenden und prosperierenden Iran im Gegensatz zu den umliegenden Ländern?

    Reply
  • Beatus Gubler 4 Wochen ago

    Neue Studie aus Schweden. Ein absoluter Hammer. Fundiert und deutlich.

    Wenn Impfen, dann sollte Impfsicherheit im Vordergrund stehen. Unabhängig davon, ob nun eine Impfung wirklich notwendig und angebracht ist, oder nicht. Ich bin kein Impfgegner, aber ich bin für Impfsicherheit, für volle Transparenz und stehe in etwa dort mit meiner Sichtweise, wo Dr. Dr. Prof. Haditsch steht. Wenn die gegenwärtige Impfstrategie in der Schweiz nicht ein fataler Irrtum ist, dann ist diese ein Verbrechen, und dies stimmt mich sehr traurig.

    Es gibt also eine neue seriöse Studie von der Universität Stockholm. Diese legt dar, warum mRna Vakzine welche einen kompletten Spike Strang produzieren, so gefährlich sein können. Link zur Studie: https://www.mdpi.com/1999-4915/13/10/2056/htm Die Studie wird kommentiert von einem renommierten medizinischen Web-Portal mit 450’000 Folowern auf Youtube: https://youtu.be/-SYL-iU0E9Q Wirklich sehr sehens und lesenswert. Im Abschnitt Diskussion (Mit dem Browser Chrome lässt sich die Studie ins deutsche übersetzen) kann nachgelesen werden, warum dringendst auf mRna Vakzine oder rekombinante Vakzine, welche den vollständigen Spike-Proteinstrang herstellen, verzichtet werden sollte. Womöglich erklärt dieser In-Vitro Nachweis (Mehrfach widerholt) auch, warum die Totimpfstoffe, von unseren Medien leider totgeschwiegen, welche einen defekten Spike-Strang haben, praktisch nebenwirkungsarm bis nebenwirkungsfrei sind. (Diese haben in vielen Nationen eine Zulassung, nur nicht in der Schweiz und einigen EU-Ländern) Ich möchte gar nicht an die wo möglichen Spätfolgen denken, welche die mRna Vakzine bewirken könnten, weil diese eben einen kompletten Spike-Strang im Körper produzieren lassen, welcher bei einigen voll funktionsfähig nie mehr aus dem Körper verschwinden könnte.

    Ich denke, eine Weiterverbreitung dieser Informationen wäre wünschenswert. Danke und seid gegrüsst.

    Reply
  • Henry Rosen 4 Wochen ago

    Kürzlich verfolgte ich ein Gespräch, welches der HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann mit anderen Mitgliedern der Widerstandbewegung abhielt. Dabei vermeinte ich eine gewisse Frustration, eine gewisse Ratlosigkeit und ein Ausgehen der Ideen zu vernehmen. Dr. Bodo Schiffmann gehört leider zu den bedauernswerten Menschen, welche durch ein diktatorisch-faschistisches Regime zur Flucht ins Ausland gezwungen wurden, um dort Asyl zu beantragen.
    In den vergangenen Jahren wurden in verschiedenen Ländern Revolutionen durchgeführt, welche man als Farben-, Tulpen- und Nelkenrevolutionen bezeichnete. Die allermeisten davon verliefen sehr erfolgreich, da sie unter tatkräftiger mithilfe von fragwürdigen NGO’s stattfanden, welche Verbindungen zu Geheimdiensten und neokonservativen Denkfabriken aufwiesen.

    Diesen Erfolg verdankten sie dem System des amerikanischen Politologen Gene Sharp der Albert Einstein Institution, der das Instrumentarium des friedlichen Widerstandes untersuchte und in seinem Buch «From Dictatorship to Democracy. A Conceptual Framework for Liberation» (Von der Diktatur zur Demokratie. Ein Leitfaden zur Befreiung), übersetzt in Dutzende Sprachen, eine Art Gebrauchsanweisung zum Umsturz entwickelte. Wichtige Kapitel handeln
    davon, wie man die «Achillesfersen» von Diktaturen erkennen kann, welche Rolle strategische Planung spielt und welche friedliche Widerstandsaktionen es überhaupt gibt. Im Anhang des Buchs sind ungefähr 200 Techniken aufgelistet, die in drei Hauptgruppen zerfallen. Erstens: Überzeugungsarbeit, die sich an andere Bürger richtet (öffentliche Reden, Briefe, Banner und Sticker, aber auch «Walk-outs», z. B. das demonstrative Verlassen einer
    Regierungskundgebung, und ironische Aktionen wie öffentliche «Begräbnisse» des Diktators), zweitens: Verweigerung, z. B. Boykotte, Arbeiterstreiks, Studentenstreiks und Aktionen zivilen Ungehorsams, drittens: gewaltlose Interventionen wie Hungerstreiks, Sitzblockaden, Lahmlegungen und alle Belästigungen von Autoritäten.

    Vielleicht könnten die im Folgenden genannten Lehrbücher der Widerstandsbewegung helfen, wieder in Fahrt zu kommen, neue Ideen und Techniken zu entwickeln et cettera:

    – Gene Sharp “Von der Diktatur zur Demokratie, Ein Leitfaden für die Befreiung, Beck’sche Reihe Band 1837”
    – Gene Sharp “From Dictatorship to Democracy, A Conceptual Framework for Liberation”
    – Ruaridh Arrow “Gene Sharp: How to Start a Revolution”

    Diese Bücher sind im freien Buchhandel erhältlich!

    Reply
    • Ernst E. L. Age 4 Wochen ago

      Eine der wichtigsten News des Tages:

      https://www.blick.ch/wirtschaft/leicht-erhoehtes-risiko-fuer-herzmuskelentzuendungen-franzoesische-behoerde-raet-unter-30-jaehrigen-von-moderna-impfstoff-ab-id16972551.html

      Der Blick hat sie vorsorglich und nach 64 zumeist fragenden bis empörten Kommentaren in den weniger prominenten Bereich der Webseite verschoben.

      Das sollte auch Corona Transition erwähnen.

      Reply
    • Eliane Knecht 3 Wochen ago

      Machen wir uns nichts vor: Bodo Schiffmann hat Recht, und im Innersten wissen wir es alle. Die im Rahmen des rechtlich Zulässigen operierende zivilgesellschaftliche Opposition hat ihre Mittel ausgeschöpft. Die 50’000 in Bern waren kein Fanal, sondern ein letzter Kraftakt bevor weitere Massnahmen verhängt und zahlreiche Unterstützer wegbrechen. In der Schweiz war der Support durch die SVP halbherzig und taktisch, zu stark schielt die selbsternannte Volkspartei auf ihre älteren Wähler und auf die Geschäftsinteressen ihrer gut betuchten Gallionsfiguren. Von Sibylle Berg und angeblichen Exponenten und linken Zertifikatsgegnern nimmt man praktisch gar nichts wahr, nicht einmal in alternativen Kanälen. Jeder Sekundarschüler schnallt: Niemand, der Rang und Namen hat, exponiert sich für ein Nein. Ueli Maurer leistete sich Plänkelein, ein wirklich deutliches Statement wie ein Rücktritt stand aber nie im Raum.

      Dazu kamen Fehler im Kampagnen-Management, die man nur als unverzeihlich bezeichnen kann, angesichts der unausgewogenen Kräfteverhältnisse. Die führenden Köpfe des Nein-Lagers hätten sich strategisch auf die Zielgruppe der älteren Geimpften sowie die grossen Städte konzentrieren müssen. Diesen hätte man sinnbildlich die Hand reichen und gleichzeitig Trychler und Massvoll zurück binden müssen, um eigene Angriffsflächen in den Massenmedien zu minimieren. Sylvester-Party à la 2019 und Countdown zum Stopp der Masnahmen-Pandemie statt allsehendes Auge. Der Angst-Wettbewerb gegen Regierung und Massenmedien war von Anfang an nicht zu gewinnen. Darum wird auch die Karte Massenüberwachung diesmal nicht stechen.

      Nach der Niederlage am 28.11. werden sich die Reihen der Opposition rasch lichten, auch weil Massnahmegegner im Alltag mit immer mehr Problemen zu kämpfen haben werden: 3G und regelmässiges Testen am Arbeitsplatz liegen in der Schublade bereit, genauso wie 3G für Kinder im öffentlichen Leben. Oben drauf kommt die Erfahrung, im eigenen sozialen Umfeld und der Gesellschaft wegen der eigenen Ansichten geächtet zu werden. Das lässt auf Dauer fast nur wenige kalt. Weshalb den Kopf zum Fenster rauslehnen, wenn das fast nur Nachteile bringt?

      Der Druck ist bereits jetzt formidabel: Nein-Banner an Wohnungsfenstern sind in Städten eine absolute Rarität. Niemand will signalisieren: Hier wohnen Geächtete, die einen in hitzige Diskussionen verwickeln und bei denen es kompliziert wird, wenn man spontan etwas trinken gehen will. Vielleicht sogar Unterstützer der Massvoll-Sekte mit ihrem altklug daherkommenden Heiland oder der hinterwäldlerischen Freiheitstrychler. Leute, die möglicherweise vom Staat überwacht werden. Die vielleicht mit dem Vermieter oder der Bank Probleme haben oder noch kriegen. Nein, die Nein-Sager sind eben nicht cool und nicht einmal wirklich laut, aber überall wo’s drauf ankommt sitzen sie am kürzeren Hebel. Da kann Stricker noch so viele Videos machen. Wer cool ist und Connections oder Know-How hat, besorgt sich ein Zertifikat über Beziehungen oder im Darknet, während sich die Nörgler draussen vor dem trendigen Lokal den Arsch abfrieren.

      Geht die Abstimmung am 28.11. verloren, so hat die Ja-Seite leichtes Spiel gegen die Initiative gegen einen Impfzwang. Sie werden als zweifache Verlierer in den Ring steigen. Für Blick, SRF und 20min wird es ein leichtes sein, Initiatoren und Unterstützer (u. a. der eher unlustige Marco Rima) als ewige und erfolglose Nörgler geframed werden. Sobald das PMT-Gesetz in Kraft tritt, kann die Regierung ein paar Gänge höher schalten, sollte es nach den beiden Abstimmungen noch nenenswerte Umtriebe auf der Strasse festzustellen sein.

      Nicht jedermann ist gewillt oder in der Lage ist, für seine Ideale kompromisslos um der Sache wegen bis zum Letzten einzustehen. Den Idealisten wurde bereits sehr viel abverlangt. Wer sich mit der Situation nicht anfreunden kann und seines Lebens nicht mehr froh wird, kommt über kurz oder lang nicht um das Thema Auswandern herum. Die Optionen: Lateinamerika, Balkan/Osteuropa oder Russland.

      Reply
  • SanMiguel1776 3 Wochen ago

    Wichtig aus Australien, benutzt einen VPN aus USA raus:

    https://www.bitchute.com/video/zLNcSMxg33N2/

    Reply
  • SanMiguel1776 3 Wochen ago

    Hier nochmals ein längeres Video des KZs in Australien:

    https://www.bitchute.com/video/n18SlxH8ZyYK/

    und wichtige Info aus Australien – Backgroundinfos:

    https://www.bitchute.com/video/68R0lrjl0ObL/

    Reply
  • SanMiguel1776 3 Wochen ago

    An alle, bitte nicht per Post abstimmen, aus Insidern der Post (bisher nur Gerüchte) wird gesagt, dass die Nein-Stimmen aussortiert werden sollen. Hier der Beweis, dass es möglich ist: https://t.me/c/1322567569/48792

    Reply