«SYNTHETIC SEX IDENTITY…»

5,021
Published on Juli 17, 2022 by

Der Wahnsinn kennt keine Grenzen mehr. Gender überall, mittlerweile sprechen die Eliten offen über die Dekonstruktion der Geschlechter Mann und Frau und nehmen bereits 3 Jährige ins Visier. Ganz vorne in diesem Gefecht: Die Pritzker-Familie. Einer von denen ist zudem noch Gouverneur von Illinois….

Marco Caimi live erleben:

Neue Daten und Bühnen für das neue Kabarett-Stück «EINE KLITZEKLEINE WIESE IM GRÜNEN PARADIESE…» und die Live-Referate unter www.megaschwiizer.ch

Live-Referate vom Marco Caimi: “DIE BETROGENE GESELLSCHAFT – IST NACH DER PANDEMIE VOR DER PANDEMIE?»

 

23. AUGUST 22: ZIEGELEI OBERWIL/BL, 20.00 UHR

24. AUGUST 22: AUDITORIUM AQUA SOLAR AG BÜSSERACH 19.00 UHR

13. SEPTEMBER: 22 AUDITORIUM AQUA SOLAR AG BÜSSERACH 19.00 UHR

19. OKTOBER 22: GASTHOF OCHSEN RAPPERSWIL BEI BERN 19.30 UHR

25. OKTOBER 22: SPIRIT-LIFE-CENTER, OBERWIL-LIELI 20.00 UHR

 

Ticket-Reservationen à 40.- für unsere Referatstour in der 2. Hälfte 2022 unter: AtelierM11-Reservation@protonmail.com

LINK für ABO unseres NEWSLETTERS: https://caimi-health.ch/newsletter-2/

Besuchen Sie uns auch auf unserer Video- und Blog-Homepage: https://www.marcocaimi.ch

und auf unserem Telegram-Kanal: https://t.me/caimireport

LINK ZU UNSEREM SHOP NEU MIT NEUEN FRÜHJAHRS-PRODUKTEN: https://barth-offsetdruck-ag.sumup.link/

Mein Erlös fliesst zu 100% in den Caimi-Report und in die Unterstützung von KMU’s.

(Barth’s machen Urlaub vom 15.Juli – 1. August 22.)

Filmer und Techniker für den Caimi Report:
Niklas, Ihr sympathischer IT-Supporter aus Basel für PC, Mac und Server.
https://www.supportdienst.ch

Damit wir unsere intensive Berichterstattung fortsetzen können, sind wir auf euch angewiesen. DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!

UBS Switzerland AG 8098 Zürich

CAIMI HEALTH CONSULTING AG Neuweilerstrasse 101, CH-4054 Basel

Postkonto 80-2-2;

IBAN CH 33 0023 3233 1748 2301 A

Category

Add your comment

Your email address will not be published.

10 Kommentare

  • Henry Rosenkranz 5 Monaten ago

    Was muß man genommen haben, um diesen Schwachsinn voranzutreiben? Ich staune, daß die Grünen diesen Mist befördern. Die geben doch eigentlich vor, alles müsse naturbelassen sein, und hier bekämpfen sie die sexuelle Identität der Menschen. Das hat mit Wissenschaft nichts zu tun.

    Reply
  • Marie-Louise Zurkinden 5 Monaten ago

    Vielen Dank, Herr Caimi! Mit solchen Berichten… “ kommt man auf die Welt“! Erschütternd!
    Danke, dass sie uns immer – verständliche – Zusammenfassungen machen! Auch Ihnen einen guten Sonntag!

    Reply
  • Barbara 5 Monaten ago

    Die sind einfach nur krank! 🙈 Mich nimmt wunder wie die das bei Tieren rechtfertigen: eine fluide Kuh, ein transgender Hund 🐕, ein LGBT Eichhörnchen, ein Krokodil…

    Reply
  • Connie 5 Monaten ago

    Das Limit der globalen Perversion ist bald erreicht. Gott wird nicht mehr lange zuschauen.

    Reply
  • Bruno Märki 5 Monaten ago

    Mit grösstem Entsetzen habe ich diesen Beitrag durchgehalten bis zum Schluss. Für nur einigermassen fühlende Menschen reicht die finsterste Fantasie nicht aus, um sich auszudenken, was diesen giftgrünen Fanatikern und Satanisten noch alles einfällt, um die ganze Menschheit auszurotten, bezw., auf 500 Millionen, willenloser, genmanipulierter Sklaven zu reduzieren. Pandemien, Kriege, Missernten, Hungersnöte etc. reichen nicht mehr aus, um dieses teuflische Ziel zu erreichen. Durch Verschwulung und Genderwahnsinn wird die Fruchtbarkeit der Menschen gezielt zerstört. Die natürlichen Familienstrukturen werden aufgelöst und künstlich eine gefühlslose Masse von Robotermenschen erzeugt, die alles macht, was diese Satansanbeter, die Eliten, von ihnen verlangen.
    Am meisten entsetzt hat mich die Meldung, dass Babys bis 28 Tage nach ihrer Geburt noch abgetrieben werden können. Das ist staatlich geförderter Kindsmord. Weiss buchstäblich der Teufel, was mit diesen „unerwünschten“ Kindern geschieht. Natürlich geschieht der ganze Wahnsinn von Amerika aus.
    Alles Übel kommt von Drübel.
    Die Anekdote von Marco Caimi über Joe Biden, am Anfang dieser schrecklichen Informationen, hat mich doch so erheitert, dass ich den Beitrag bis zum Schluss durchhalten konnte.
    Der debile US-Administrator liest alle Texte seiner luziferischen Einflüsterer vom Teleprompter ab, zuweilen auch Regieanweisungen: „Repeat this line.“
    Und solche Kreaturen führen die Weltmacht Nr. 1 an.

    Reply
  • Martin Wyler 5 Monaten ago

    Dieser kranke Gender-Wahnsinn ist nicht auszuhalten. Was soll der ganze Scheiss ?? Vermutlich will man die Menschlichkeit, Logik und Wissenschaft mutwillig zerstören, um jede Basis für einen Dialog zu zerstören.
    Sehr interessanter aber äusserst nervenaufreibender Bericht.
    Danke Marco Caimi. Herzliche Grüße von Martin ⚡️⚡️🌈🌈💀🌈🌈⚡️⚡️🌈🐑🐑🐑🌈🌼🌷🌼

    Reply
  • Madeleine 5 Monaten ago

    Es geht darum ,aus den verschiedenen Menschen einen „kollektiven Einheitsbrei “ zu machen , das wird uns dann als „soziale Gerechtigkeit“ verkauft: alle sind gleichermassen „quer“ , und damit austauschbar ; .Leute, die sich dauernd „daneben“ fühlen, ihren Körper als „fremd“ empfinden , kann man besser gängeln!
    „Du wirst nichts besitzen…“ , nicht einmal sich selber!

    Reply
  • Baerbel Scott 5 Monaten ago

    Sehe ich hier eine Wiederholung der Geschichte von Sodom und Gomorrah ? Sich auf die gleiche Stufe wie Gott zu stellen, wurde bitter bestraft. Die Frage ist nur, wie lange er sich das noch ansieht …

    Reply
  • Adrian Spychiger 5 Monaten ago

    Postgender – basierend auf dem Cyborg-Manifest der amerikanischen Biologin und Philosophin Donna Haraway aus dem Jahr 1985.
    Die Postgender-Bewegung bedient sich des dekonstruktivistischen Ansatzes, indem sie die Auflösung der Geschlechterkategorien fordert. Ebenso sollen die damit einhergehenden Machtstrukturen aufgegeben werden.

    Reply
  • Moe Wasem 5 Monaten ago

    Aus meiner Sicht ein weiterer Schritt in die Dezivilsierung unserer Gesellschaft. Von Kultur mag ich schon gar nicht mehr sprechen!
    Was da in Illinois an öffentlichen Schulen diesen Sommer eingeführt wird, ist eine massive Sexualisierung von Grundschülern. In einem Alter, in dem sie vor sexuellen Phantasien Erwachsener geschützt werden müssten, sollen sie sich nun mit deren kranken Auswüchsen im Bereich Transgender beschäftigen. Dabei werden in den Kindern Themen angeschoben, die natürlicherweise in dem Alter keine Rolle spielen.
    Bisher wurden im Grundschulalter auftretende sexualisierte Verhaltensweisen als ein Hinweis auf sexualisierte Übergriffe gewertet. Was an den öffentlichen Schulen in Illinois ab August geplant ist, sind für mich, mit 25 Jahren Erfahrung zu dem Thema sexualisierte Gewalt gegen Kinder, institutionalisierte Übergriffe, die unabsehbare Folgen für die Kinder, aber auch für das Unterscheidungs- und Einordnungsvermögen der Eltern und des Lehrpersonals nach sich ziehen werden. Vermutlich wirkt es sich auf die gesamte soziale Landschaft aus, da hier die Themen „Kindeswohl und Kinderschutz“ aufgeweicht werden.
    Und ja, aus meiner Sicht ist die Beschäftigung Siebenjähriger mit Transgenderthemen ein solcher Übergriff, da die Kinder der Schule „ausgeliefert“ sind, ihr nicht entgehen können und ihnen eine Sexualität übergestülpt wird, die sie altersmäßig nur überfordern und verwirren kann. Was vermutlich auch der Zweck des Ganzen ist.

    Reply